Ferienhaus Freyburg


Die Neuenburg


Das attrakstivste Ausflugsziel ist das Schloss Neuenburg, das hoch oben über über Freyburg auf einem Berghang thront. Die Neuenburg ist über verschiedene Wanderwege, aber auch mit dem Auto erreichbar. Im historischen Teil des Schlosses werden Führungen und eine Reihe kultureller Veranstaltungen angeboten. Im Restaurant Küchenmeisterey seviert man Speisen im historischen Ambiente. Jährlich finden hier und in der Kirche die Tage der mitteralterlichen Musik Montalbane statt. Im Bergfried, dem "Dicken Wilhelm " finden ständig wechselnde Ausstellungen statt.

Für Kinder ist solch ein Schloss natürlich ein Erlebnis. Aber hier gibt es noch etwas ganz besonderes: eine Kinderkemenate. In dieser können sie sich als Prinzessin oder als Ritter verkleiden und kennenlernen, wie die Menschen auf einer mittelalterlichen Burg gelebt haben. Auch werden sie zum Schlossgespenst "Adelheit" geführt.



Ein kurzer geschichtlicher Einblick

1090 wurde die Burg zeitgleich mit der Wartburg vom thüringer Grafen Ludwig dem Springer errichtet und von seinen Nachfolgern erweitert und ausgestattet. Die Gemahlin des Landgrafen Ludwig des IV., Gräfin Elisabeth, ist in die Geschichte als die Heilige Elisabeth von Thüringen eingegangen. Auf Grund ihrer wohltätigen Handlungen, die aber nicht ihrem Stand entsprachen, wurde sie verbannt. Ihr zu Ehren ist die schöne Doppelkapelle in der Neuenburg benannt worden.

Nachdem das Geschlecht der Ludowinger ausgestorben war, kam die Burg 1247 in den Besitz des Meißener Markgrafen Heinrich des Erlauchten, der die Burg in ein Wohnschloss umbauen ließ. In den folgenden Jahrhunderten wechselten noch mehrfach die Besitzer. Nach dem sich ab 1770 - in den Händen des sächsischen Staates - nicht mehr um den Erhalt des Schlosses gekümmert wurde, diente die Burg unter preußischer Herrschaft schließlich als  Verwaltungsgebäude.

1935 wurde das erste Heimatmuseum errichtet, doch das Schloss verfiel wieder während der DDR-Zeit, so dass es wegen Baufälligkeit für Besuchern geschlossen werden musste. In den 90-er Jahren wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen, die bis heute noch andauern.


Weitere Ausflugsziele sind auf den anderen Seiten der Rubrik Umgebung beschrieben.